Tag der offenen Tür am 04.06.2022


Bericht - TAG DER OFFENEN TÜR 2022

Der vergangene Tag der offenen Tür am 04.06.2022 war für uns einfach besonders.

Durch die zwei Jahre Pandemie - Pause, freuten wir uns dieses Mal sehr auf die Veranstaltung zusammen mit Ihnen und euch! 

Vielen Dank an alle Aussteller und Ausstellerinnen für das Engagement, ohne euch wäre der Tag der offenen Tür so nicht möglich gewesen.

Ein riesiges Dankeschön geht an unseren Thomas, der für diese Veranstaltung wieder den Hut auf hatte und den Großteil mit viel Spaß an der Sache organisiert hat. DANKE!

 

Dieses Jahr gab es so viele handwerkliche Arbeiten zu sehen mit viel Liebe zum Detail und - was wir alle wohl gemeinsam haben - mit viel Liebe zum Naturstoff Holz! Ob nun Hobbyholzhandwerker oder Profi, der seit Jahrzehnten mit Holz arbeitet, jeder trug sein Teil zu diesem gelungenen Tag bei. 

Das Schönste ist der Austausch, der hier stattfinden kann. Wir freuen uns, allen Holzfans eine “Plattform” bieten zu können, auf der sie sich über das Herzensholzprojekt oder die Verfeinerung von Ideen und Konzepten austauschen können. Inspiration und Beratung kommen oben drauf und das alles in einer entspannten persönlichen Atmosphäre.

In diesem Jahr hatten wir so viele verschiedene Stände, wie noch nie, 25 Stück! Das bedeutete eine große Vielfalt an Holzhandwerk, Holzwissen; Zubehör und Werkzeuge gab es zu sehen und zu erleben.

Drechselvorführungen bei denen Stifte, Kugeln und Dosen mit durchbrochener Technik live gefertigt wurden, waren sehr beliebt bei den Besuchern und Besucherinnen, um diese Stände bildeten sich immer wieder kleine Menschentrauben, wenn aktiv gedrechselt wurde. Ein großes Highlight waren Hans Weissflog und sein Sohn Jakob, welche einen kleinen aber feinen Stand in der Osthalle bei uns hatten. Interessierte konnten hier ihre Fragen stellen und die Technik des erfahrenen Drechslers genauestens verfolgen.

Holzpflegeprodukte und Werkzeuge/Zubehör wurden angeboten in breiter Auswahl von Naturhaus und Steinert Drechselzentrum Erzgebirge und Writing, Turning, Flipping. Für Tischler und Möbeldesigner sehr interessant: das 3D Scan Programm von Pytha konnte man sich demonstrieren lassen.

In unserem Holzshop lief der Tag ganz gemütlich an, zwischen 11 und 13 Uhr ging es dann doch ganz schön rund und es wurde viel geshoppt.

Von den Kennern wurde zuerst unser großer Tisch mit den vielen Drechselblocks genau in Augenschein genommen, um zuerst die Besten Stücke zu finden. Es gab aber keinen Grund zur Sorge, mehr davon lagerte wie gewohnt hinten in den Regalen zusammen mit Kanteln und Blocks in zig Ausführungen und verschiedensten Holzarten.

 

Gegenüber bei Hausnummer 10 wurden Holzproben vom Thünen Institut genauer begutachtet, über Holzschädlinge informiert und sich redlich über Fachthemen ausgetauscht.

Lederkunsthandwerk und Bildhauerei der Flensburger Schule, bei der man sich selbst mal versuchen konnte, waren interessante Stationen auch für die kleinen Besucher.

Instrumente “Probe hören” konnte man bei den Instrumentenbauern. Hier hatten wir Ukulelen und Holzblasinstrumente vor Ort. Wer die Unterschiede der verwendeten Holzarten im Instrumentenbau nicht nur sehen, sondern auch mal hören wollte, war hier genau richtig. Sehr interessant, wie unterschiedlich sich die verwendeten Holzarten auf den Ton des Instruments auswirken. Dadurch gibt es enorm viel Spielraum in der Klangfarbe, wenn verschiedene Holzarten im Instrumentenbau kombiniert werden. Die Qualität des Holzes spielt hier natürlich auch eine extrem große Rolle.

Ein breites Spektrum wurde auch von unseren Messermachern und Bogenbauern gezeigt, ob handgemachte Messer, Rohlinge, verschiedene Materialien, Zubehör und vieles mehr. Immer wieder schön zu sehen, wie Holz und Stahl zu einem hochwertigen, nützlichen Gegenstand kombiniert werden können und dabei noch so toll aussehen.

Holzobjekte, Mosaike, Möbel, Schmuck, Schneidbretter, Schreiber, Deko, Dosen und Schalen, die liebevoll in Handarbeit gefertigt wurden, konnte man an diesem Tag kaufen, für ein bisschen Holzcharme Zuhause.

Wir sind sehr zufrieden mit einer gelungenen Veranstaltung, motivierend sind in diesem Jahr vor allem wieder die tollen Rückmeldungen gewesen, die wir von unseren Besucherinnen und Besuchern, Ausstellerinnen und Ausstellern bekommen haben und am Ende entlohnt es die viele Arbeit, die hinter der Organisation einer solchen Veranstaltung steckt.

Wir freuen uns sehr über die rege Teilnahme am Gewinnspiel und möchten hier die drei Gewinner nennen:

Gutschein 150 €: Christoph Barniß hat 404 kg geschätzt
Gutschein 100 €: Angela Adam hat 405 kg geschätzt
Gutschein 50€: Lena Zander hat 388 kg geschätzt

Es handelte sich um Pockholz und das Gewicht der drei Stämme summierte sich zu 397,00 kg.
Herzlichen Glückwunsch, das Rätseln hat sich gelohnt. Die Gewinner kontaktieren wir per E-Mail.

 

Aussteller-Liste:

Hans Weissflog  - Drechselkunst

Stefan Steigerwald - Alles Rund ums Messer

Sascha Stölp/ Starbond Europa - Writing Turning Flipping

Frank Jürgens - Messermacher

Dr. Gerald Koch/ Thünen Institut

Dr. Uwe Noldt - Holzschädlinge

Marcus Meyer - Kunst und Form

Norbert Zeplien - Schreibgeräte mit Stil

Wolfgang Jansen - Kunsthandwerk und Schreibgeräte

Jürgen Kusel - Arbeiten aus Edelhölzern

Richard Stanley - Möbel- & Objektdesigner

Mario Marquardt - Lederkunsthandwerk

Detlev Albers - Holzblasinstrumente

Dirk Jungbluth - Kloster Ukulele

Martin Steinert - Drechselzentrum Erzgebirge

Jörg Gesell - Capricorno Naturhaus Öle & Wachse

David Winning - Kratzbäume

Rolf Gruda - Mosaike aus Massivholz

Stefan Siegmund - RBZ Eckener-Schule Flensburg Bildhauerei

Hermann Straeten - Fadendrechseln

Kay Busch - Pytha - 3D CAD System 

Fabian Drobny - Woodwork

Dirk Jahns - Feinste Holzprodukte

Hermann Borghardt und Thies Köhn - Bogen- und Messermacher

Manfred Timpe - HausDrei e.V.

 

 

 

Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »