Min: €0 Max: €20

 

Botanischer Name: Guibourtia ehie

Weitere Handelsnamen: Amazakoué, Amazaque (Elfenbeinküste) und Ehie, Anokye und Hyedauanini (Ghana)

Der Ovengkol wird ca. 30 m hoch und erreicht einen Stammdurchmesser von 0,8 m. Ältere Stämme bilden leicht erhobene waagerechte Ringe aus, die sich auf die Maserung des Holzes auswirken.

Das Kernholz bei Ovengkol ist gelblichbraun bis dunkelbraun und grauschwarz gestreift. Der Faserverlauf ist wechseldrehwüchsig, die Holzstruktur mittelgrob.

Ovengkol trocknet schnell und relativ gut, bei der künstlichen Trocknung von stärkeren Querschnitten muss jedoch sorgfältig vorgegangen werden, um Zellkollaps zu vermeiden. Das Holz ist langsam, aber gut zu sägen, gut zu verleimen, lässt sich gut beizen und polieren und zu sehr hoher Oberflächengüte bringen. Beim Bearbeiten entsteht allerdings ein unangenehmer Geruch.

Das Splintholz ist Pilz- und Insekten anfällig, kann mit Holzschutzmitteln behandelt werden, das Kernholz ist dauerhaft und resistent und kann nicht mit Holzschutzmitteln behandelt werden.

Ovengkol findet Verwendung bei der Herstellung hochwertiger Möbel, für Kunsttischlerarbeiten. Es ist ein ausgezeichnetes Drechselholz, aus dem Werkzeuggriffe und Schmuckgegenstände hergestellt werden.


Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen sehen Sie bitte unsere Datenschutz-Erklärung. »