Min: €0 Max: €5

 

Botanische Bezeichnung: Quercus spp

Bei der Mooreiche handelt es sich um keine eigene Holzart, sondern es handelt sich um Eichenstämme, die über Jahrhunderte in Mooren und Sümpfen gelegen haben und beim Trockenlegen dieser Gebiete gefunden wurden. 

Die Gerbsäure des Eichenholzes wird durch die Verbindung mit dem Eisensalz des Wassers sehr hart und verfärbt sich stark. Die Verfärbung geht von hellgrau über dunkelbraun bis tiefschwarz und kann sehr unregelmäßig sein. Es wurden Stämme von bis zu 20 m Länge und 1,40 m Durchmesser gefunden. Das Alter dieser Mooreichen liegt zwischen auf 600 und ca. 8000 Jahren.

Mooreiche lässt sich gut verarbeiten: sägen, hobeln, bohren, messern, schleifen und drechseln.


Keine Produkte gefunden...

Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen sehen Sie bitte unsere Datenschutz-Erklärung. »