Amboina Maser

Min: €0 Max: €300

 

Botanischer Name: Pterocarpus indicus
abgeleitet von griechisch petron (Flügel) und karpos (Frucht)

Weitere Bezeichnungen/Namen: Narrabaum, Burma-Flügelfrucht
Andere Handelsnamen (seltener): Salomon Padouk / Manila Padouk (Narra ist der Nationalbaum der Philippinen)

Herkunft: Südostasien, vornehmlich Indonesien

Der Narrabaum wird je nach Wasserverfügbarkeit 10 bis 35 m hoch, hat gefiederte Blätter und gelbe bis orangefarbene, wohlriechende Blüten, die zu scheibenförmigen Flügelfrüchten reifen.  
Der Narrabaum wächst in vielen Ländern Südostasiens, auf den Pazifischen Inseln, auf den Philippinen, in Thailand und Papua-Neuguinea.

Der Name Amboina kommt von der indonesichen Molukkeninsel Amboina (heute:Ambon).
Die Maserknollen des Narrabaums stammen ursprünglich von Ambon, man findet die aus Knospen und Verwachsungen bestehenden Stammverdickungen mit dem attraktiv gemaserten Holz auch heute fast ausschließlich auf den Molukkeninseln.

Amboina ist auch heute noch eines der teuersten Hölzer der Welt und wird nur in Zehntelmillimeter Dicke z. B. für Armaturenbretter, Lenkräder und Schaltknäufe in Limousinen der Luxusklasse verwendet. Darüber hinaus wird dieses markante, meist durch "kreisende" Faserbewegung ausgezeichnete Holz in rotbraunen und orangegelben Farbtönen für hochwertige Möbel (hier meist als Furnier), Musikinstrumente und im Kunsthandwerk verwendet. Zum Drechseln von Schreibgeräten, Dosen, Schalen, für Messergriffe, und - seltener - für Humidore und Pfeifen wird dieses sehr schöne, gut verarbeitbare und widerständsfähige Holz sehr gerne benutzt. 


Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen sehen Sie bitte unsere Datenschutz-Erklärung. »