Min: €0 Max: €500

 

Botanische Bezeichnung: Acer

Familie: Seifenbaumgewächse (Sapindaceae)

Herkunft: Gemäßigt tropische Gebiete, wie Eurasien, Nordafrika, Zentral- und Nordamerika

Die Gattung Ahorn (Acer) ist mit zahlreichen Arten, außer in Australien und in den Tropen Afrikas und Amerikas, weit verbreitet. Die Vorkommen mit den häufigsten Arten liegen im östlichen Nordamerika sowie im Osten einer von Europa bis nach Ostasien reichenden Verbreitungszone.

Alle Hölzer dieser artenreichen Gattung sind durch eine auffällig gleichmäßige Struktur, eine überwiegend feine Porung, eine fast weiße bis hell bräunliche oder blass rötlichgraue Färbung charakterisiert. Dagegen reicht die Härte der verschiedenen Ahornarten über eine weiten Bereich, der in Nordamerika zu der Einteilung in "Soft Maple" (weiche Ahornhölzer) und "Hard Maple" (harte Ahornhölzer) führte.

Die wegen der hellen Farbe am meisten geschätzte Art ist der in Europa vorkommende Bergahorn und die wegen ihrer guten Festigkeitseigenschaften am häufigsten verwendete der nordamerikanische Zuckerahorn - botanisch: Acer saccharum - (auch Hard Maple, Vogelaugenahorn: Holz mit maserähnlicher, punktförmiger Struktur im Tangentialschnitt).

Verwendungsbereiche sind vielfältig. Bergahorn wird oft als Furnier überwiegend dekorativ eingesetzt. Als Vollholz  für gedrechselte Gegenstände, einschließlich Holzblasinstrumenten, wie zum Beispiel Fagotts, für Teile von Streichinstrumenten, Klavieren, Flügeln sowie für Küchengeräte sowie Maschinenteile mit besonders glatter und gleichmäßig dichter Oberfläche, wie Spulen, Walzen und Gleithölzer.


Seite 1 von 4
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen sehen Sie bitte unsere Datenschutz-Erklärung. »